Selbständige

Hauptberuflich Selbstständige und Existenzgründer können sich freiwillig bei der BKK ProVita weiterversichern. Die Höhe der freiwilligen Beträge erfolgt aus dem Einkommen. Bei der Beitragsberechnung sind jedoch bestimmte vom Gesetzgeber festgelegte Mindestbemessungsgrenzen zu berücksichtigen.

Bei hauptberuflich Selbständigen wird der Beitrag mindestens aus 2.283,75 Euro berechnet. Maximal erfolgt die Berechnung aus der Beitragsbemessungsgrenze in Höhe von 4.425 Euro.

Infoblatt Selbständige [Download]

Unterschreiten die Einkünfte aus der selbständigen Tätigkeit die Mindestbemessungsgrundlage von 2.283,75 € können unter bestimmten Voraussetzungen die Beiträge weiter ermäßigt werden.

Infoblatt Beitragsermäßigung [Download]

Existenzgründer können sich eventuell für einen geringeren Beitrag versichern, wenn sie einen Gründungszuschuss von der Agentur für Arbeit oder Einstiegsgeld erhalten. Die Mindesteinnahmegrenze für Existenzgründer liegt bei 1.522,50 Euro und ist damit geringer als bei langjährigen Selbstständigen.

Infoblatt Existenzgründer [Download]

Als Selbstständiger sind Sie grundsätzlich ohne Anspruch auf Krankengeld versichert. Sie können sich jedoch auch für eine freiwillige Versicherung mit Krankengeld entscheiden oder einen Wahltarif abschließen.

Infoblatt Krankengeld für Selbständige [Download]
Wahlerklärung gesetzliches Krankengeld [Download]
Wahlerklärung Wahltarif Krankengeld [Download]
Zurück