Veggie des Monats Juni

Kirschen

Veggie Facts

Als Feldherr Lukullus 74 v.Chr. die Kirsche aus der Türkei mit ins Italienische Kerasos brachte, ahnte er nicht, dass die Frucht sich von dort aus über ganz Europa ausbreiten würde. Kirschen gehören hierzulande zu den beliebtesten Sommerfrüchten. Je nach Sorte sind sie über die Monate Juni und Juli erntefrisch erhältlich. Sauerkirschen unterscheidet man in dunklen, weich fleischigen Weichseln und hellgelben oder bunten Amarellen. Süßkirschen sind dunkelrot bis schwarz. Ob süß oder sauer, die botanischen Rosengewächse können weit mehr als nur gut schmecken. Entdecken Sie was in ihnen steckt!

.

.

.

Stina Spiegelberg

Gesundheitsplus

Kirschen sind mal rot, mal gelb, mal beinahe schwarz. So unterschiedlich wie ihr Aussehen, schmecken die Früchte auch: von knallig süß bis herb und sauer. Die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der roten Früchte über einen Kamm zu scheren fällt dabei nicht leicht. Fakt ist: Kirschen sind ballaststoffreich, enthalten viele Mineralstoffe, Carotinoide und die Vitamine A, B2, B5 und C. Mit ihrem hohen Kaliumgehalt helfen sie unserem Körper effektiv beim Entwässern. Außerdem enthalten Kirschen Folsäure, die bei Wachstumsprozessen wichtig sind und unsere Zellteilung unterstützen.

Die Superkraft der Kirschen sind allerdings ihre Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe), die in unserem Körper anti-oxidativ wirken. Die Anthocyane verleihen den Früchten ihr strahlendes Rot und sind in Kirschen höher konzentriert als beispielsweise in Erdbeeren. Aber auch blassere Früchte können einen hohen Anteil nicht färbender Polyphenole aufweisen, daher lohnt sich die Kirsche als Nascherei in jedem Fall.

Lagerung

Einheimische Kirschen stammen vorwiegend aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Bayern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Kirschen reifen nicht nach und sind aufgrund ihrer Größe und des hohen Wassergehaltes mit dünner Haut nur begrenzt haltbar. Sie lassen sich ein bis zwei Tage im Kühlschrank, am besten luftdicht verpackt in einer Dose aufbewahren. Erst kurz vor Verzehr waschen, da sie sonst schnell faulen. Leichter entsteinen lassen sich die Früchte, wenn sie einige Minuten im Gefrierfach lagen. Aus dem fest gewordenen Fruchtfleisch lässt sich der Stein einfacher lösen.

Ideenreichtum

Vor allem Süßkirschen lassen sich hervorragend frisch genießen. Sauerkirschen schmecken gut in Marmelade, eignen sich zum Einkochen und lassen sich zu Saft verarbeiten. Kirschen harmonisieren geschmacklich mit einer Vielzahl von Süßspeisen, in Joghurt, als Belag für Torten und Kuchen. Wie wäre es mit einem Kirschkuchen vom Blech mit Marzipanstreuseln oder kleinen bunten Schokodonuts mit Kirschen? Probieren Sie es aus!

Bildrechte © Veganpassion, Stina Spiegelberg

Zurück