Veggie des Monats August

Heidelbeeren

Veggie Facts

Die Heidelbeeren haben Juli bis September Saison und gehören zu dem Besten, was der heimische Obstkorb bieten kann. Die kalorienarme Frucht ist dank ihres Farbstoffes reich an Antioxidantien. Mit ihrem Wundermix an Vitaminen und Pflanzenstoffen ist die Beere ein kleines Gesundheitspaket. Es lohnt sich einen Blick auf das leckere Früchtchen zu werfen und sie so oft wie möglich in Ihren täglichen Speiseplan einzubinden – denn selbst gefroren ist sie anderen Lebensmitteln weit voraus.

.

.

.

Stina Spiegelberg, Veganpassion

Gesundheitsplus

Die blauen Beeren sind in gleicher Weise gesund, wie ihre eiförmigen Blätter. Ihr hoher Gehalt an Gerbstoffen macht die Heidelbeere zu einem idealen Entzündungshemmer. Mit diesen keimtötenden Eigenschaften können leichte Zahnfleischentzündungen oder Magen-Darm-Probleme auf natürliche Weise behandelt werden (bei wiederholten und länger auftretenden Erscheinungen suchen Sie Ihren Arzt auf).
Die in Blaubeeren enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe Anthocyane (blauer Farbstoff) sind starke Anti-Oxidantien, die Ablagerungen in den Blutgefäßen entgegenwirken und freie Radikale (die für die Entstehung von Krebs mit verantwortlich sind) neutralisieren.
Neueste Studien (Harward Nurses Health Study mit über 16.000 Frauen) haben gezeigt, dass gerade Heidelbeeren mit ihrer hohen Konzentration an Anthocyanen den neurologischen Alterserscheinungen im Gehirn vorbeugen und diese sogar rückwirkend verbessern und damit Demenz entgegen wirken können. Auch gibt es verschiedene Studien zu Cholesterin-senkenden Eigenschaften und der Vorbeugung von Diabetes im Zusammenhang mit Heidelbeeren. Es zeigt sich immer wieder wie wichtig es ist das Lebensmittel als Ganzes zu genießen und keine Präparate der einzelnen Wirkstoffe zu nehmen.

Lagerung

Bei den süßen Früchtchen heißt es vorsichtig lagern, denn Heidelbeeren sind besonders druckempfindlich, und schimmeln leicht. Daher am besten in kleinen Kartonschalen im Kühlschrank lagern und faule Früchte umgehend entfernen. Am frischesten lassen sich die Heidelbeeren direkt vom Feld genießen. Wer nicht alles auf einmal essen kann, friert die kleinen Früchte einfach ein. So lassen sie sich das ganze Jahr über genießen.

Ideenreichtum

Heidelbeeren sind ein idealer Zwischendurch-Snack. Nicht nur in Kuchen, Pancakes und Desserts, sondern auch mit Pasta und Salaten lassen sie sich in herzhaften Gerichten verwenden. Der blaue Farbstoff färbt wunderschön ein und macht die kreative Küche noch bunter. Wer die Beeren roh genießt, erfährt am meisten von ihren wertvollen Inhaltsstoffen. Probieren Sie es aus!

Bildrechte © Veganpassion, Stina Spiegelberg

Zurück