Zurück

Pressemitteilung vom 06.12.2013

BKK A.T.U führt neue Software erfolgreich ein

Die bundesweit geöffnete Betriebskrankenkasse arbeitet nun mit der neuen, speziell für Krankenkassen entwickelten Software iskv_21c. Sie ist damit fit für die Zukunft und verbessert den Service für die Versicherten.

Die BKK A.T.U hat eine völlig neue System-Plattform eingeführt. Seit 2. Dezember 2013 arbeitet die gesetzliche Krankenversicherung mit dem System iskv_21c des Softwareanbieters „BITMARK“. Die vollständige Ablösung der bestehenden Software und der rasche Umstieg auf ein komplett neues System gelten unter Fachleuten durchaus als Sensation und waren durch eine komplexe Vorbereitung ermöglicht worden. Zwölf Mitarbeiter der Kasse und aus dem Rechenzentrum „itsc“ hatten die Krankenkasse sechs Monate lang auf die Umstellung vorbereitet. Gleichzeitig mit der Software-Umstellung wurde ein komplett neues „Document Management System“ (DMS) eingeführt, mit dem der gesamte Posteingang elektronisch erfasst wird und sofort allen Sachbearbeitern auf dem Bildschirm zur Verfügung steht. Damit ist ein noch schnelleres Zugreifen auf die Vorgänge und eine noch raschere Bearbeitung möglich.

Die BKK A.T.U legt größten Wert auf persönliche Betreuung und hohe Servicequalität. Die neue Software ermöglicht den Mitarbeitern eine übersichtlichere, effektivere Arbeit. Dadurch kann den Kunden ein noch schnellerer und kompetenterer Service geboten werden. Da die EDV-Umstellung am Wochenende erfolgte, war die optimale Betreuung der Versicherten ohne Unterbrechung gewährleistet.

Vorstand Andreas Schöfbeck freut sich über die erfolgreiche Umstellung: „Ich bin froh, dass unsere Kasse diesen entscheidenden Schritt in die Zukunft getan hat. Wir können jetzt noch effizienter arbeiten. Damit werden die Bearbeitungszeiten verkürzt, die Qualität verbessert und unsere Verwaltungskosten reduziert.“

PM_iskv_21c.pdf (23 K) [Download]
Zurück