Zurück

Terminservicestelle –  Vermittlung von Facharzt-Terminen

​Zum 23. Januar 2016 haben die Kassenärztlichen Vereinigungen regional sogenannte Terminservicestellen einge­richtet: So soll gewährleistet werden, dass GKV-Versicherte in dringenden Fällen innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin erhalten, wenn dies mit Hilfe des überweisenden Arztes oder in Eigeninitiative im Vorfeld nicht gelungen ist.

Das macht die Terminservicestelle:

Die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen unterstützen die Versicherten auf Wunsch dabei, einen Termin beim Facharzt zu vereinbaren.
Voraussetzung: Der Versicherte hat eine dringende Überweisung zu einem Facharzt erhalten.
Ausnahme: Für Termine beim Augenarzt oder beim Frauenarzt benötigen die Versicherten keine Überweisung, um den Terminservice in Anspruch zu nehmen.

 So funktioniert die Terminvermittlung:

  • Nach dem Anruf des Versicherten bietet ihm der Terminservice innerhalb einer Woche einen Behandlungstermin bei einem Facharzt an. Wartezeit zwischen Anruf und Termin: maximal vier Wochen. Ausgenommen davon sind Routineuntersuchungen und Bagatellerkrankungen.
  • Sollte die Terminservicestelle keinen Termin bei einem niedergelassenen Facharzt anbieten können, vermittelt sie dem Versicherten einen ambulanten Behandlungstermin in einem Krankenhaus.
  • Wichtig: Über die Terminservicestelle erfolgt keine Vermittlung eines Wunschtermins bei einem bestimmten Arzt („Wunscharzt“). Die Versicherten erhalten einen Termin bei einem Arzt, der in dem jeweiligen Zeitraum freie Termine hat.
  • Es ist deshalb möglich, dass mit dem vermittelten Termin auch eine weitere Anfahrt für den Versicherten von seinem Wohnort zum Facharzt verbunden ist.
  • Der Terminservice vermittelt nur Facharzt-Termine, keine Termine beim Psychotherapeuten, bei Zahnärzten oder bei Kieferorthopäden. Auch Hausärzte sowie Kinder- und Jugendärzte sind ausgenommen.

Kontakt und Erreichbarkeiten der Terminservice-Stellen:

Kassenärztliche VereinigungTelefonnummertelefonische Sprechzeiten
Hamburg040 / 55 55 38 30Mo. - Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr
Schleswig-Holstein04551 / 30404931Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Mo., Di., Do. 13:00 - 17:00 Uhr
Baden-Württemberg0711 /78753966 Mo. - Do. 08:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Hessen069 / 4005000-0Mo. - Do. 09:00 - 16:00 Uhr
Fr. 09:00 - 14:00 Uhr
Bayern0921 / 787765550/20Mo., Di., Do. 08:00 - 17:00 Uhr
Mi., Fr. 08:00 - 13:00 Uhr
Sachsen0341 / 23493733Mo. - Fr. 08:30 - 12:30 Uhr
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Sachsen-Anhalt0391 / 627-8888Mo., Di., Do., Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Thüringen03643 / 7796042Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Di. 14:00 - 17:00 Uhr
Bremen0421 / 988858-10Mo. - Do. 09:00 - 12:00 Uhr
Mo. - Do. 15:00 - 16:00 Uhr
Niedersachsen0511 / 56 99 97 93Mo. - Fr. 08:00 bis 18:00 Uhr
Westfalen-Lippe0231 / 94 32 94 44Mo., Di., Do. 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Nordrhein0211 / 5970 8990Mo., Di., Do., Fr. 08:00 - 12:00 Uhr
Mi. 14:00 - 17:00 Uhr
Mo., Di., Do. 14:00 - 16:00 Uhr
Rheinland-Pfalz06131/ 8854455Mo., Di., Do., Fr. 09:30 - 14:00 Uhr
Mi. 09:30 - 16:00 Uhr
Berlin030 / 31 003 383Mo. - Fr. 08:00 bis 15:00 Uhr
Saarland0681 / 857730Mo. - Fr. 09:00 bis 12:00 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern0385 / 7431 877Mo. - Do. 08:00 bis 12:00 Uhr
Brandenburg0331 / 98 22 99 89Mo., Di., Do., Fr. 09:00 - 11:00 Uhr
Mi. 12:30 - 14:30 Uhr
Zurück