Zurück

Krankengeld

Für die Dauer einer Arbeitsunfähigkeit wird nach Ablauf der Lohn- und Gehaltsfortzahlung grundsätzlich zeitlich unbegrenzt Krankengeld gezahlt. Wenn die Arbeitsunfähigkeit wegen immer derselben Krankheit besteht, ist Ihr Anspruch auf Krankengeld auf 78 Wochen innerhalb von drei Jahren begrenzt.

Das Krankengeld beträgt 70 % des Bruttoarbeitsentgelts bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze, jedoch nicht mehr als 90 % des Nettoarbeitsentgelts.

Das Krankengeld vermindert sich um die Beiträge zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Von den Beiträgen zur Krankenversicherung sind Sie während der Bezugszeit von Krankengeld befreit.

Damit Ihre „Krankmeldung“ schnellstmöglich bearbeitet werden kann, senden Sie Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bitte innerhalb einer Woche an diese zentrale Adresse:

BKK ProVita
Münchner Weg 5
85232 Bergkirchen

Zurück