PRESSEMITTEILUNG – Langfassung

Berlin/Bergkirchen, 11.12.18

Klimaschutzpreis der Vereinten Nationen geht erstmals nach Deutschland

Sebastian Joy (ProVeg, links) und Andreas Schöfbeck (BKK ProVita, rechts) bei der Preisverleihung in Kattowitz

Das von ProVeg und BKK ProVita initiierte Gesundheitsförderungs-Projekt „Aktion Pflanzen-Power“ erhielt den „Momentum for Change-Award“ der UN. Die Verleihung fand gestern im Rahmen der UN-Klimakonferenz „COP24“ in Kattowitz statt.

Im Rahmen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) wurden zwei Projekte von ProVeg mit dem „Momentum for Change Climate Action Award 2018“ in der Kategorie „Planetary Health“ ausgezeichnet. Eines der beiden ausgezeichneten Projekte ist das mit der BKK ProVita gemeinsam initiierte Gesundheitsförderungs-Projekt „Aktion Pflanzen-Power“. ProVeg und deren Partner gewinnen den renommierten Preis für ihr Engagement in Schulen im ganzen Bundesgebiet. Damit geht dieser Preis erstmals nach Deutschland. Die Preisverleihung fand gestern bei einer Feierstunde im Rahmen der 24. UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz statt.

ProVeg und BKK ProVita fördern Kindergesundheit und Klimaschutz

Die „Aktion Pflanzen-Power“ hat zum Ziel, die Verfügbarkeit und Qualität pflanzlicher Gerichte in Schulen und Kindergärten zu verbessern. Im Rahmen des Gesundheitsförderungs-Projektes hat ProVeg gemeinsam mit der BKK ProVita bislang 24.800 Schüler an 41 Schulen in ganz Deutschland zum Thema vollwertige, pflanzenbasierte Ernährung erreicht. In den beteiligten Schulen werden Aktionstage veranstaltet, an denen die Kinder unter professioneller Anleitung selber kochen und viele leckere pflanzliche Gerichte probieren können. Das Projekt zielt darauf ab, die

Verfügbarkeit von gesunden und klimafreundlichen Lebensmitteln in Schulen zu erhöhen.

 

Gesunde Ernährung für einen gesunden Körper und einen gesunden Planeten mit „Aktion Pflanzen-Power“

Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, reiste zur Preisverleihung nach Kattowitz. Er sagte: „Als Krankenkasse fördern wir die pflanzenbasierte Ernährung, weil sie gesund ist. Mit der „Aktion Pflanzen-Power“ kann unsere Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Schule viele Kinder erreichen. Die positiven Auswirkungen auf das Klima ist ein weiterer wichtiger Vorteil pflanzenbasierter Ernährung, der den Kindern bei der „Aktion Pflanzen-Power“ vermittelt wird.“

Sebastian Joy, Geschäftsführer von ProVeg, erklärt: „Wir sind überwältigt von der Auszeichnung. Sie bestätigt ProVeg’s Ansätze und zeigt, wie eng unsere täglichen Ernährungsgewohnheiten mit dem Klimaschutz verbunden sind.“

Hintergrund

COP24: Kampf gegen den Klimawandel

Die 24. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (UN) findet derzeit im polnischen Kattowitz statt. Zu dem zweiwöchigen Kongress sind 20.000 Menschen aus 190 Ländern geladen: Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen sind zusammengekommen, um die Umsetzung des Pariser Abkommens voranzutreiben und die Welt für die Problematik des Klimawandels zu sensibilisieren.

Klimaaktionspreis der UN „Momentum for Change“ für“Aktion Pflanzen-Power“ von ProVeg und BKK ProVita

15 bahnbrechende Initiativen aus der ganzen Welt wurden am 11. Dezember 2018 als Gewinner des Klimaaktionspreises der Vereinten Nationen „Momentum for Change“ gewürdigt. Die 15 Projekte wurden aus einem Pool von 560 Bewerbungen aus der ganzen Welt ausgewählt. „Momentum for Change“ ist eine Initiative des Sekretariats der UN-Klimaschutzkonferenz. Sie erkennt innovative Lösungen an, die sich sowohl mit dem Klimawandel, als auch mit weiteren wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen befassen. In der Rubrik „Planetary Health“ werden neuartige Lösungen ausgezeichnet, die die Bedürfnisse der menschlichen Gesundheit mit denen eines gesunden Planeten in Einklang bringen.

Film- und Bildmaterial zur freien Verwendung unter http://bit.ly/BKKProVita_UN_Award

 www.bkk-provita.de/presse/; www.aktion-pflanzenpower.de

Zurück