Warum ist Nachhaltigkeit für die BKK ProVita wichtig?

Interview mit dem Referenten für Nachhaltigkeit der BKK ProVita

Nachhaltiges Handeln hat sich die BKK ProVita zum Ziel gesetzt. Doch wieso ist dieses Thema für uns so wichtig und wie lässt sich das bei einer gesetzlichen Krankenkasse umsetzen? In diesem kleinen Interview hat sich unser Referent für Nachhaltigkeit, Maximilian Begovic, die Zeit genommen, die wichtigsten Fragen im Bezug auf Nachhaltigkeit bei einer gesetzlichen Krankenkasse zu beantworten.

Sonnenblumen

Unser Auftrag

Als gesetzliche Krankenkasse haben wir einen klaren Auftrag: Gesundheit zu fördern, zu erhalten und wiederherzustellen. Für uns ist Gesundheit aber weit mehr als nur das Gegenteil von Krankheit. Unser Gesundheitsverständnis umfasst die persönliche und die planetare Gesundheit, weil wir davon überzeugt sind, dass wir Menschen ein intaktes Ökosystem für ein gesundes Leben brauchen. Aber so, wie wir es derzeit behandeln, werden wir die Gesundheit, die wir momentan haben, nicht aufrechterhalten können. Das Klima verändert sich – und da müssen wir Wege finden, wie man beispielsweise mit extremer Hitze umgeht.

Unser Ansatz

Wir als Krankenkasse und Teil der Gesellschaft möchten dieses soziale und ökologische Umfeld aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Das gelingt uns, indem wir uns auf unsere 4 Themenfelder: Ernährung, Bewegung, Achtsamkeit und Verantwortung konzentrieren. Wir möchten für die gesunde Lebensführung sensibilisieren und zum eigenverantwortlichen sowie bewussten Umgang mit sich selbst motivieren. Als moderner Gesundheitsdienstleister sind wir ein kompetenter Begleiter, der seine Versichertengemeinschaft tatkräftig unterstützt und auf Prävention setzt. So setzen wir uns beispielsweise für eine vollwertig pflanzenbetonte Ernährungsweise ein, weil unser Ernährungsverhalten Einfluss sowohl auf unsere persönliche Gesundheit als auch auf die Gesundheit unseres Planeten hat. Hierfür wurde unser Projekt „Aktion Pflanzen-Power“ an Schulen mit dem Klimaschutzpreis der Vereinten Nationen in der Kategorie „Planetary Health“ ausgezeichnet. Ein anderes Beispiel ist unsere Forderung nach Nachhaltigkeit in der Arzneimittelmittelproduktion zur Verhinderung von Antibiotikaresistenzen.

Unsere Leistungen

Neben den gesetzlichen Regelleistungen einer Krankenkasse, übernehmen wir homöopathische Behandlungen, pflanzliche Arzneimittel und Osteopathie als natürliche Heilmethoden. Zudem beteiligen wir uns an Kosten für nicht verschreibungs-, aber apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Anthroposophie und Phytotherapie. Mit unseren Bonusprogrammen für Kinder und Erwachsene sowie unserem kassenweit einzigartigen Bonusprogramm für Ernährungsbewusste belohnen wir durch eine Mischung aus der Teilnahme an Vorsorge und eigener Aktivität durch Geld oder zweckgebundenem Bonus – so werden bspw. Kosten für Achtsamkeitskurse, Gebühren für den Sportverein oder die regelmäßige Überprüfung des Versorgungsstatus erstattet. Im Rahmen von „Mitglieder werben Mitglieder“ vergeben wir als Dankeschön Blühpatenschaften.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts sind wir eine öffentliche Mittelverwaltung, die treuhänderisch mit den Beiträgen unserer Versicherten umgeht. Wir geben 95 % unserer Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds für die Gesundheit unserer Versicherten, bspw. in Form von Arzt- oder Krankenhausbehandlungen, aus und haben 5 % für unsere Verwaltungstätigkeit zur Verfügung. Allgemein unterliegen wir bei unseren Ausgaben strengen gesetzlichen Vorgaben, die stets am Prinzip der Wirtschaftlichkeit zu orientieren sind. Derzeit berücksichtigt das Prinzip der Wirtschaftlichkeit aber leider nicht die Nachhaltigkeit. Das heißt, wir würden in vielen Bereichen gerne mehr tun, dürfen es aber nicht.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir dennoch einiges bewegt. Unsere bereits ergriffenen Maßnahmen finden Sie hier im Überblick:

zu den Maßnahmen
Welche Ziele wir uns für den jeweils nächsten Berichtszeitraum gesetzt haben, kann man wunderbar in unserer Gemeinwohlbilanz(PDF-Download) nachlesen.

Die Herausforderung liegt darin, ganzheitliche Ansätze und Wege zu finden, die unter Berücksichtigung von Wesentlichkeit und Wirtschaftlichkeit vor allem effizient und sinnvoll sind. Grundsätzlich erfordert das Thema Nachhaltigkeit in vielen Bereichen ein Umdenken, das Zeit braucht. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit nicht für jeden Mitmenschen gleichermaßen wichtig. Und da möchten wir Bewusstsein schaffen und unsere Mitmenschen für Themen sensibilisieren.

Es ist unser erklärtes Ziel, die nachhaltigste Krankenkasse in Deutschland zu sein.

Wir sehen darin eine Verpflichtung für eine gute, enkeltaugliche Welt von morgen und eine ständige Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Wir gehen unermüdlich diesen Weg und wünschen uns, dass unser Handeln auch für unsere Mitmenschen eine positive Anregung bietet.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich über viele Versicherte, die unsere Werte teilen und uns auf diesem Weg begleiten möchten.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen für uns? Gerne steht Ihnen Maximilian Begovic unter maximilian.begovic@bkk-provita.de hierfür zur Verfügung.

Wussten Sie schon? Die BKK ProVita …

 

Zurück