Gemeinwohlbilanz

BKK ProVita ist die erste Krankenkasse mit einer Gemeinwohlbilanz

Als erste Krankenkasse hat die BKK ProVita eine Gemeinwohlbilanz erstellt. Diese wurde für den Berichtszeitraum 01.01.2014 bis 30.06.2015 verfasst und jetzt im Internet veröffentlicht. Die Gemeinwohlbilanz der BKK ProVita wurde vom Dachverein für Gemeinwohl-Ökonomie geprüft, bewertet und veröffentlicht.

Andreas SchöfbeckAndreas Schöfbeck, der Vorstand der BKK ProVita ist mit der ersten Gemeinwohlbilanz sehr zufrieden und sagt: „Wir sind die erste Krankenkasse überhaupt, die eine Gemeinwohlbilanz erstellt hat. Wir wollen damit einen Anstoß geben, damit das Handeln Einzelner, aber auch von Gruppen und Institutionen verstärkt am Gemeinwohl ausgerichtet wird.“

Was sagt eine Gemeinwohlbilanz aus?

Die Gemeinwohlbilanz stellt einen ausführlichen Bericht dar, in dem die BKK ProVita ihre Verhaltensweisen und Anstrengungen zu vorgegebenen, für das Gemeinwohl wichtigen Themen schildert. Kontrolliert und bewertet wurde die Bilanz von einem Auditor der Gemeinwohl-Ökonomie. Gewichtige Aspekte für die Bewertung sind Menschenwürde, globale Fairness und Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und demokratische Mitbestimmung.

Wie schneidet die BKK ProVita ab?

Für ihre erste Gemeinwohlbilanz erhielt die BKK ProVita 374 Punkte und damit eine sehr gute Bewertung. Nachzulesen sind die Gemeinwohlbilanz der BKK ProVita, die Bewertung und ein „Best-Practice-Bericht“ auf der Homepage des Dachvereins für Gemeinwohl-Ökonomie.

Pionierunternehmen_mit_audititerter_Bilanz

Bernhard OberrauchBernhard Oberrauch (GWÖ-Auditor, Vizepräsident GWÖ Italien): „Die GWÖ-Bilanz zeigt den unternehmerischen Beitrag zum Gemeinwohl der BKK ProVita auf, welche über den Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen zum Vorteil der Gesundheit der Versicherten und der Ökologie hinausgeht. Einige Bereiche sind vorbildlich und nachahmenswert.“

Wie geht es weiter?

Mit der Erstellung der Gemeinwohlbilanz möchte die BKK ProVita die eigenen Anstrengungen für das Gemeinwohl messen und dokumentieren. Die Beschäftigung mit der Gemeinwohlökonomie soll Anreiz sein, das unternehmerische Handeln auch zukünftig an den Maßstäben der Gemeinwohlökonomie auszurichten. Es ist geplant, künftig alle zwei Jahre eine Gemeinwohlbilanz zu erstellen.

Gemeinwohlbilanz der BKK ProVita als PDF Download:

Gemeinwohlbilanz  der BKK ProVita[Download]

GoGreen Zertifikat:

GoGreen Zertifikat[Download]
Zurück