PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 16.10.2018

 

Gesundheitstag der BKK ProVita zur Rückengesundheit

 

Rund 400 Besucher kamen zum dritten Gesundheitstag der BKK ProVita nach Bergkirchen. Unter dem Motto „Ein starker Rücken kann auch entzücken“ bot die Krankenkasse in Bergkirchen am vergangenen Freitag ein umfangreiches Programm zur ganzheitlichen Rückengesundheit.

Bisher trieb die Studentin Antonia Abwander keinen speziellen Sport, um ihren Rücken zu stärken. Sie hat Skoliose und will in Zukunft mehr für ihren Rücken tun. Deshalb kam sie zum Gesundheitstag der BKK ProVita. Hier fand sie viele Informationen, Tipps und Anregungen zur Rückengesundheit.

Neben Rückenmassage, Yoga, Akupressur, Physiotherapie, Motivationshilfen und Achtsamkeitsübungen lernte sie über „rückengesunde“ Ernährung und Aufbau und Funktion von Bindegewebe. Besonders hilfreich fand die junge Frau das Functional Training mit dem ASV Dachau. Hier wurden Koordinations- und Balance-Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur angeboten. Besonders hat es ihr das Stand Up Paddling zum Üben im Trockenen angetan.

 

Diese Übung gefiel auch Bernhard Seidenath besonders gut. Trotz des Endspurts im Landtags-Wahlkampf besuchte er auch heuer wieder den Gesundheitstag der BKK ProVita. Er gratulierte zu der gelungenen Veranstaltung und sagte: „Ich bin ein großer Fan der BKK ProVita. Die Krankenkasse engagiert sich sehr für Prävention und wendet sich damit direkt an die Menschen.“

Andreas Schöfbeck, der Vorstand der BKK ProVita, freute sich über die vielen Besucher beim dritten Gesundheitstag, die er herzlich begrüßte. Er sagte: „Rückenschmerzen verursachen die meisten Arbeitsunfähigkeitstage bei den BKK-Versicherten. Wir haben diesen Gesundheitstag dem Rücken gewidmet um zu zeigen, dass man viel für einen gesunden, starken Rücken tun kann.“

 

Zurück