Zurück

Expertenchat – Wenn Facebook zur Sucht wird

Chatten Sie am 16.09.2013 ab 20 Uhr mit Jannis Wlachojiann (Dipl.-Sozialpädagoge, Experte Mediensucht). Facebook, Twitter und andere Social-Media-Netzwerke sind fest in das Leben vor allem jüngerer Menschen integriert. Aber wieviel Social Media ist zuviel? Wie erkennt man eine Internetsucht und was können Betroffene und Angehörige tun, um einer Abhängigkeit vorzubeugen?

Bei einigen löst der Gebrauch der sozialen Netzwerke ein gefährliches Suchtverhalten aus, sie suchen wahllos nach neuen „Freunden“, perfektionieren stundenlang ihr Profil, chatten im Akkord und können an nichts anderes mehr denken. Während der Zustand bei einigen nur eine kurze Phase darstellt, der sie bald überdrüssig werden, geraten andere immer tiefer in die Abhängigkeit, können sich  nur noch schwer auf Arbeit, Schule oder Studium konzentrieren und vernachlässigen reale Freunde, Hobbys und letztendlich die Selbstsorge, indem sie z. B. Mahlzeiten ausfallen lassen. Wie viel Social Media ist zuviel? Was können Betroffene und Angehörige tun, um einer Abhängigkeit vorzubeugen? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Unser Experte beantwortet Ihre Fragen zum Thema.

Sie möchten weitere Informationen zum Themenchat oder diesem Thema erhalten? Öffnet externen Link in neuem FensterHier kommen Sie zum Portal Gesundheitonline der BKK A.T.U

 

Zurück