Zurück

Dem Weihnachtswahnsinn begegnen

Geschenke aussuchen, kaufen, einpacken. Baum besorgen, aufstellen, schmücken. Essen planen, zubereiten, alle zufriedenstellen. Wohnung putzen, dekorieren, vorbereiten. Familie einladen und Heiligabend tot umfallen?

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe und Harmonie – doch die Realität sieht bei vielen Menschen ganz anders aus. Statt Vorfreude beherrschen zwiespältige Gefühle, Hektik, Anspannung, geheime Wünsche und hohe Erwartungen schon die Adventszeit. Die Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG), mit ca. 3000 Mitgliedern der größte europäische Fachverband für Psychotherapie und Beratung, hat Weihnachtsbräuche auf den psychologischen Prüfstand gestellt und Tipps zur Weihnachtdiplomatie für Familien und Singles zusammengestellt.

Zum vollständigen Artikel.

 

Zurück