PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 09.11.2018

 

Datenschutz durch sicheren E-Mail-Versand

BKK ProVita versendet künftig E-Mails verschlüsselt

Die Versicherten der BKK ProVita können Nachrichten von ihrer Krankenkasse künftig sicher per E-Mail erhalten.

Datenschutz ist ein wichtiges Thema bei gesetzlichen Krankenkassen, denn die sensiblen Versichertendaten bedürfen besonderer Vorsicht. Daher war es bisher in vielen Fällen nicht möglich, mit Versicherten per E-Mail zu kommunizieren.

Die bundesweit geöffnete BKK ProVita wird ab 11. November 2018 E-Mails mit sensiblen Daten verschlüsselt versenden. Vorstand Andreas Schöfbeck sagt: „Durch diese Maßnahme erreichen wir eine datenschutzkonforme Übermittlung von Nachrichten. So können wir unseren Versicherten eilige Informationen künftig auch rasch per E-Mail senden.“

E-Mails werden in sicheres Postfach gelegt

Der sichere Empfang der E-Mails von der BKK ProVita geht so: Bei Erhalt der ersten E-Mail-Nachricht erhält der Empfänger eine Aufforderung, sich in einem persönlichen Postfach zu registrieren. Dazu muss ein Aktivierungs-Link in der Nachricht angeklickt und dann nach Anleitung ein Passwort eingerichtet werden. Bei allen weiteren E-Mails erhält der Empfänger eine Nachricht, dass er eine E-Mail von der BKK ProVita erhalten habe und diese in seinem persönlichen sicheren Postfach einsehen könne. Auch diese Nachricht ist wieder mit einem Link zur Anmeldung im Postfach versehen. Dort findet der Empfänger seine Nachricht.

Weiterhin Briefe von der BKK ProVita

Bestimmte Schreiben müssen auch weiterhin per Post versandt werden. Die Versicherten können sich also auch weiterhin auf Post von der BKK ProVita freuen.

Zurück