PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 10.05.2017

 

BKK ProVita verschickt Briefe klimaneutral

Krankenkasse erhält GoGreen-Zertifikat der Deutschen Post

Rainer Gehrhoff von der Deutschen Post (mitte) übergibt das GoGreen-Zertifikat 2016 an Maximilian Begovic (links) und Michael Blasius (rechts) von der BKK ProVita.

Rainer Gehrhoff von der Deutschen Post (mitte) übergibt das GoGreen-Zertifikat 2016 an Maximilian Begovic (links) und Michael Blasius (rechts) von der BKK ProVita.

 

Die BKK ProVita beteiligt sich am Klimaschutzprogramm GoGreen der Deutschen Post. Dafür erhielt die Krankenkasse am Mittwoch das GoGreen-Zertifikat für 2016 überreicht.

Bei der Übergabe des Zertifikats dankte Rainer Gehrhoff von der Deutschen Post der BKK ProVita für ihren Einsatz für die Umwelt. Mit GoGreen hat die BKK im Jahr 2016 den Ausstoß von 37,04 Tonnen CO2 eingespart bzw. ausgeglichen. Das ist das zweitbeste Ergebnis im östlichen Oberbayern.

Michael Blasius, der Marketingleiter der BKK ProVita, sagt: „Die BKK ProVita ist leidenschaftlicher Pionier für einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz. Wir sind davon überzeugt, dass Gesundheit nur in einer intakten Umwelt gedeihen kann. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, auch auf ökologische Aspekte zu achten.“

Die Deutsche Post bietet ihren Kunden mit GoGreen die Möglichkeit, ihre Post klimaneutral zu versenden. Dabei werden die durch den Versand von Briefen entstehenden Emissionen exakt gemessen, bilanziert und so weit wie möglich reduziert. Die dennoch entstandenen Emissionen werden durch die Förderung von geprüften Klimaschutzprojekten neutralisiert. Dies geschieht nach den Vorgaben des Kyoto-Protokolls.

Der Nachhaltigkeitsbeauftragte der BKK ProVita, Maximilian Begovic, betont: „GoGreen ist ein weiterer Baustein im Nachhaltigkeitskonzept der BKK ProVita. Das Umweltschutzprogramm der Deutschen Post hat uns überzeugt, da die ausgleichenden Klimaschutzprojekte dem Gold Standard entsprechen und deshalb auch wirklich zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.“

Die Deutsche Post AG achtet bei ihren Klimaschutzprojekten sowohl auf die Reduzierung des CO2-Ausstosses in Entwicklungsländern als auch auf die Ankurbelung der dortigen Wirtschaft und fairen Handel. GoGreen unterstützt unter anderem den Verkauf von effizienten Kochern in Lesotho im südlichen Afrika, die um 80 Prozent weniger Holz verbrauchen, als herkömmliche Kocher. Bei der Postauslieferung setzt die Deutsche Post auf spezielle Elektrofahrzeuge, die sie selbst entwickelt hat.

 

Zurück