PRESSEMITTEILUNG

Bergkirchen, 20.01.2017

 

BKK ProVita sorgt sich um die Umwelt

Bürgermeister aus dem Landkreis Dachau informieren sich in Bergkirchen über Gemeinwohlbilanz der BKK ProVita und die neue E-Bike-Ladestation.

Am Donnerstag waren Annerose Stanglmayr, die Vorsitzende des Dachauer Forums, Florian Schiller, der CSU-Fraktionsvorsitzende im Dachauer Stadtrat und die Bürgermeister von Bergkirchen, Simon Landmann, und Hebertshausen, Richard Reischl, zu Gast bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Vorstand Andreas Schöfbeck hatte sie eingeladen, um ihnen die Kernpunkte der Gemeinwohlökonomie und die Gemeinwohlbilanz vorzustellen.

Schöfbeck ist der Meinung, dass Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Fairness in Zukunft für öffentliche Verwaltungen noch stärker zur Aufgabe und Chance werden. Die BKK ProVita ist mit gutem Beispiel vorangegangen und hat als erste Krankenkasse im Jahr 2015 eine Gemeinwohlbilanz nach den Vorgaben der Gemeinwohlökonomie erstellt.

„Ich freue mich darüber, dass das Dachauer Forum eine Gemeinwohlbilanz erstellt und wäre froh, wenn auch verschiedene Gemeinden im Landkreis Dachau unserem Beispiel folgen und ebenfalls Gemeinwohlbilanzen erstellen würden. Sie könnten dann feststellen, dass es in ihren Gemeinden bereits viele gute Ansätze gibt, dass aber auch noch großer Handlungsbedarf besteht, um zu wirklich nachhaltigem, ökologischem und ethischem Verhalten zu kommen“, meint Schöfbeck.

Seit der Veröffentlichung ihrer ersten Gemeinwohlbilanz bemüht sich die BKK ProVita noch mehr um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Jüngstes Beispiel ist die Errichtung einer E-Bike-Ladestation auf dem Gelände der Hauptverwaltung der Kasse in Bergkirchen (GADA), Münchner Weg 5. Hier können alle Kunden, Mitarbeiter und Gäste während der Öffnungszeiten kostenlos die Akkus ihrer E-Bikes aufladen. „Das soll die Menschen dazu motivieren, anstatt mit dem Auto einfach mit dem Fahrrad zu uns zu kommen“, sagt Schöfbeck.

SAMSUNG CSC

Stolz präsentiert Vorstand Andreas Schöfbeck seinen Gästen die neue E-Bike-Ladestation;
von links nach rechts: Richard Reischl, Simon Landmann, Andreas Schöfbeck, Florian Schiller,
Annerose Stanglmayr und Stefan Klose (BKK ProVita)

 

Zurück