sv.net

Maschinelles Melde- und Beitragsverfahren

Der Datenaustausch zwischen Arbeitgebern und Krankenkassen wurde zum 1. Januar 2006 neu geregelt: Jetzt dürfen Arbeitgeber die Meldungen für ihre Beschäftigten und die Beitragsnachweise nur noch elektronisch (gesichert und verschlüsselt) übermitteln. Dies ist entweder mit systemgeprüften Entgeltabrechnungssystemen oder mit der, von der Informationstechnischen Servicestelle der Gesetzliche Krankenversicherungs GmbH (ITSG) zur Verfügung gestellten, Software „sv.net“ möglich.

Was ist sv.net?

sv.net ist ein Programm, das im Auftrag der Spitzenverbände der Krankenkassen entwickelt wurde. Es ermöglicht einem Unternehmen, seine Meldungen nach der DEÜV (Datenerfassungs- und Übermittlungsverordnung) sowie den Beitragsnachweis auf elektronischem Weg an die Krankenkassen zu übermitteln.

Schnelle und sichere Kommunikation mit der BKK ProVita ist mit der Online-Anwendung der ITSG (Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH) nicht nur selbstverständlich, sondern auch besonders einfach.

Sie können alle Daten bequem erfassen und genießen höchstmögliche Sicherheit. Nach der Übertragung bekommen Sie für Ihr Archiv einen Beleg zugesandt. Dabei entscheiden Sie, ob Sie lieber eine PDF-Datei oder die Papierform möchten. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Hinweise zur Bewertung der Daten.

Neues sv.net – das ändert sich

Die elektronische Ausfüllhilfe sv.net („Sozialversicherung im Internet“) ist seit Jahren ein wichtiger Baustein im Melde-, Beitrags- und Bescheinigungswesen der Sozialversicherung. Mit ihr tauschen Arbeitgeber Sozialversicherungsmeldungen, Beitragsnachweise und Bescheinigungen auf dem gesetzlich geregelten Weg mit den Sozialversicherungsträgern aus.Die beiden Produktvarianten sv.net/online und sv.net/classic wurden in den letzten Monaten neu aufgesetzt. Ziel war eine einfachere Bedienung, erweiterte Funktionalitäten und Erleichterungen beim Ausfüllen von Formularen durch dynamische und feldbezogene Hilfetexte. In der Folge wurden/werden die beiden Produktvarianten bis Ende 2017 ersetzt:

  • net/online als browserbasierte Web-Anwendung, mit der keine Daten zwischengespeichert werden können, durch sv.net/standard
  • net/classic, mit dem Firmen-, Personal- und Meldedaten auf den jeweiligen Systemen der Anwender abgespeichert werden können, durch sv.net/comfort

Mit der weiterentwickelten Software wird unter anderem die Verfahrenssicherheit durch eine geänderte Benutzerverwaltung und durch die Überarbeitung von Verfahrensabläufen weiter gesteigert. Zudem ist es jetzt möglich, Benutzerrollen spezifisch für die Nutzung unterschiedlicher Funktionen freizuschalten.

Was kostet sv.net?

Für beide Produktvarianten ist künftig immer zwischen kostenlosen Normal-Benutzer-Accounts und kostenpflichtigen Premium-Benutzer-Accounts zu unterscheiden. Hintergrund ist die stark zunehmende Nutzung der Produkte durch Anwender mit kommerzieller Ausrichtung oder Arbeitgeber, die sv.net für die Abgabe von massenhaften Meldungen genutzt haben. Für diese Anwendergruppen war sv.net bisher nicht vorgesehen. Sie werden daher nun an den Kosten für die Bereitstellung des erweiterten Funktionsumfangs und Services beteiligt.

Normal-Benutzern wird ein begrenzter Funktionsumfang geboten. Sie können mittels sv.net/standard oder sv.net/comfort nur Meldungen für die registrierte Betriebsnummer abgeben. Auch können für diese Betriebsnummer nur maximal 100 Meldungen pro Kalenderjahr abgegeben werden. Zur Abgabe von mehr als 100 Meldungen jährlich, zur Nutzung durch mehr als einen Benutzer oder zur Abgabe von Meldungen für weitere Betriebsnummern ist die Registrierung als Premium-Benutzer in sv.net/standard oder sv.net/comfort erforderlich.

Die Premium-Registrierung steht seit Juli 2017 in beiden Programmvarianten zur Verfügung und erfordert eine Authentifizierung bei der neuen sv.net-Registrierungsstelle. Die Laufzeit der Premium-Mitgliedschaft beträgt drei Jahre und verlängert sich automatisch um weitere drei Jahre, wenn der Zugang nicht rechtzeitig gekündigt wird. Die Kosten für die erstmalige dreijährige Mitgliedschaft belaufen sich derzeit auf insgesamt 60 Euro, die Kosten für die dreijährige Verlängerung betragen 36 Euro.

Wie ist der zeitliche Ablauf?

Die Einführungsphase der Premium-Funktionalität endet am 31. Dezember 2017. Während dieser Zeit können die Anwendungen uneingeschränkt genutzt werden. Die oben genannten Begrenzungen greifen erst ab dem Zeitpunkt der Premium-Registrierung. Um die Nutzung der sv.net-Anwendungen zum Jahreswechsel 2017/2018 sicherzustellen, wird die rechtzeitige Beantragung der Premium-Funktionalität sowohl bei sv.net/comfort als auch sv.net/standard empfohlen.

Detaillierte Informationen über sv.net erhalten Sie auf der Homepage der ITSG.

Zu sv.net

ITSG Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH

Technische Hotline: 06104/94736-402 oder im Internet:

Zum sv.net Support