sv.net

Maschinelles Melde- und Beitragsverfahren

Der Datenaustausch zwischen Arbeitgebern und Krankenkassen wurde zum 1. Januar 2006 neu geregelt: Jetzt dürfen Arbeitgeber die Meldungen für ihre Beschäftigten und die Beitragsnachweise nur noch elektronisch (gesichert und verschlüsselt) übermitteln. Dies ist entweder mit systemgeprüften Entgeltabrechnungssystemen oder mit der, von der Informationstechnischen Servicestelle der Gesetzliche Krankenversicherungs GmbH (ITSG) zur Verfügung gestellten, Software „sv.net“ möglich.

Was ist sv.net?

sv.net ist ein Programm, das im Auftrag der Spitzenverbände der Krankenkassen entwickelt wurde. Es ermöglicht einem Unternehmen, seine Meldungen nach der DEÜV (Datenerfassungs- und Übermittlungsverordnung) sowie den Beitragsnachweis auf elektronischem Weg an die Krankenkassen zu übermitteln. Die Anwendung steht in den Varianten sv.net/classic (Software für PC-Installation) und sv.net/online (internet-basierende Online-Anwendung) zur Verfügung:

  • Das Programm sv.net/online ist eine reine Internet-Anwendung, für die der Benutzer nur einen Internet-Zugang und einen Standard-Browser benötigt, eine Installation auf dem Rechner ist nicht notwendig.
  • Das Programm sv.net/classic hingegen ist eine eigenständige Anwendung für Windows-PCs, bei der alle Stammdaten und Beschäftigungszeiten der Mitarbeiter lokal auf dem PC gespeichert werden.

Für die Nutzung von sv.net benötigen Sie folgende technische Ausstattung: einen Standard-PC mit Intel kompatiblem Prozessor und einen Standarddrucker. Zulässige Betriebssysteme sind Windows 98, Windows NT SP5/6, Windows ME, Windows 2000 und  Windows XP. Ferner benötigen Sie circa 50 MB freien Speicherplatz (bei sv.net/classic), Internet-Zugang und gültige E-Mail-Adresse, einen Internet-Browser, der 128bit-Verschlüsselung unterstützt  und Acrobat Reader (ist kostenfrei als Download erhältlich).

Wie wird die Datensicherheit gewährleistet?

Personenbezogene Daten dürfen nur dann über das Internet versandt werden, wenn sie sicher verschlüsselt und damit vor dem Zugriff unbefugter Dritter geschützt sind. Zu diesem Zweck werden die Daten über eine sichere Verbindung (128bit-Verschlüsselung) geleitet. Über eine solche Verbindung werden zum Beispiel auch Transaktionen beim Online-Banking durchgeführt.

Was kostet sv.net?

sv.net ist für Sie als Arbeitgeber kostenfrei. Sie zahlen lediglich die Kosten für den Zugang ins Internet. Auf der sv.net Homepage erhalten Sie das Programm sv.net/classic kostenfrei. Ebenfalls erhalten Sie hier weitere Informationen zu sv.net/online und sv.net/classic.

Zu sv.net

ITSG Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH

Technische Hotline: 06106/2665970 oder im Internet:

Zum sv.net Support